KLÄRANLAGE FÜR DEUTSCHE BOTSCHAFT IN KABUL

02.06.2014

Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, nimmt umfangreiche Neu- und Umbauten einschließlich zugehöriger Infrastrukturmaßnahmen an der deutschen Botschaft in Kabul, Afghanistan, vor.

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Bonn hat unser Klärkonzept, bestehend aus  einer Membranbelebungsanlage in Containerbauform und einem schilfbepflanzten Klärschlammvererdungsbecken (80 m²) für den Überschussschlamm realisiert. Das gereinigte Abwasser wird über Versickerungsboxen in den Untergrund eingebracht bzw. über Drainagerohre den Parkbäumen zugeführt. Hierdurch können auch die hohen sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt werden.

Membranbelebungsanlage in Containerbauform und ein schilfbepflanztes Klärschlammvererdungsbecken fuer die Deutsche Botschaft in Kabul