Fecal sludge management in the tropics

09.02.2017

Die Bremer Arbeitsgemeinschaft für Überseeforschung und Entwicklung (BORDA) hat uns mit der Entwicklung eines Musterdesigns zur Fäkalschlammvererdung (FSM = Fecal Sludge Management) in Indien und anderen tropischen Ländern beauftragt.

Diese Studie mit dem Thema "Musterdesign Fäkalschlammvererdung in tropischen Klimazonen" haben wir im Februar 2017 fertiggestellt.  Eine erste Umsetzung erfolgte durch BORDA  South Asia unmittelbar danach in Leh Town in Ladakh, Nordindien auf 12.000 Fuß Höhe. Der Fäkalschlamm wird mit Tankwagen angeliefert  und nach einem Rechen auf schilfbepflanzte Vererdungsbecken (10 x 48 m²) verteilt.

Sickerwasser wird über eine bepflanzte Bodenfilterstufe gereinigt und in einem Schönungsteich aufgefangen (inklusive UV-Desinfektion). Die Bepflanzung erfolgt mit Phragmites karka und Canna indica. Die Fäkalschlammvererdungsanlage ist auf einen Tagesanfall von 12 m³ ausgelegt und entsorgt die septic tank Schlämme von circa 30.000 Einwohnern.

reed bed sewage sludge treatment