ROHABWASSERBEHANDLUNG MIT ZWEISTUFIGER PFLANZENKLÄRANLAGE IN OMAN

02.08.2018

Haya Water aus dem Sultanat Oman haben nach einer einjährigen Pilotphase, die im Mai 2018 endete, das System der zwei-stufigen Pflanzenkläranlage mit Rohabwasserbeschickung als Technologie für ganz Oman freigegeben:

Video Interview beim International Water Summit 2018: Haya Water's reuse master plan for Oman

 

Zweistufige Pflanzenkläranlage, angepasst an die Bedingungen des Mittleren und Nahen Ostens 

Rohabwasser, ohne Vorbehandlung durch eine Sedimentationsstufe, wird durch eine Schneidradpumpe auf mehrere Schilfbecken gepumpt, die als Rohabwasserfilter Primärschlamm und suspendierte Stoffe entfernen, aufgelandeten Klärschlamm mineralisieren und circa zwei Drittel der gelösten organischen Kohlenstoffverbindungen oxidativ abbauenDer Ablauf dieser Schilfklärbecken (Vorbehandlungs- bzw. A-Stufe) wird entweder im Freigefälle oder über eine weitere Pumpstation den schilfbepflanzten Bodenfiltern der B-Stufe (Nachbehandlungsstufe) zugeführt. Dort findet der Restabbau von CSB und BSB5 statt, die Nitfrifikation und eine weitgehende Desinfektion. Der Gesamtablauf beider Behandlungsstufen wird zur Bewässerung im Landschaft- und Gartenbau oder in der Landwirtschaft genutzt.

 


Die Ablaufkriterien unter den Bedingungen des Mittleren Ostens (zum Beispiel UAE) lauten folgendermaßen:

CSB                             <  50 mg/l
BSB5                                     <  5 mg/l
Suspendierte Feststoffe  <  5 mg/l
Gesamtphosphor           <  5 mg/l
NH4-N                          <  1 mg/l
Gesamtstickstoff           <  30 mg/l